Künftige Reisen

Hier entsteht eine neue Traumreise von Dr. Richter Reisen. Nähere Informationen folgen in nächster Zeit

Neuseeland 2020

Eine 28 tägige Reise ins Land der „langen weißen Wolke“ werden wir 2021 folgen lassen. Anreise via Singapur mit zweitägigem Stop-Over Programm und einer umfangreiche Tour auf beiden neuseeländischen Inseln von Cape Reinga im Norden bis zum Fjordland Nationalpark im Süden.

Neuseeland

Die Erfüllung eines Traums

11.02. – 05.03.2020

24 Tage zum „schönsten Ende der Welt“

Auf einer Reise voller Gegensätze reisen wir zunächst an die Spitze der malayischen Halbinsel, in die pulsierende Metropole Singapur – die „Löwenstadt“. Die vielfältige Kultur, Chinatown, das Raffles Hotel, zahlreiche Parks und Tempel sowie üppige Gärten laden uns zu einem Besuch ein. Faszinierende Attraktionen wie z. B. der Botanische Garten, das Marina Bay Sands Hotel oder das historische Kolonialviertel stehen auf unserem Programm. Nach diesem ersten Höhepunkt geht es weiter nach Neuseeland, bekannt als das „schönste Ende der Welt“. Mit seiner beinahe grenzenlosen Vielfalt an Farben und Kontrasten, Formen und Naturphänomenen, ist Neuseeland ein wahrlich gelungenes Spektakel der Schöpfung! Blaugrüne Seen, Fjordlandschaften, wild und ursprünglich, grandiose „Alpenlandschaften“, bizarre Gletscher, Vulkane und Geysire, meterhohe Baumfarne, immergrüne Regenwälder, herrliche Sandstrände und ein tiefblaues Meer. Das alles und noch viel mehr erwartet uns in „Aotearoa“ – dem „Land der langen, weißen Wolke“, wie die Maori, die ersten Siedler Neuseelands, ihre neue Heimat nannten. Die Begegnung mit der Kultur der Maori gibt Einblicke in das Zusammenspiel zwischen animistischem Maori-Kult und christlichem Vorstellungen. Gehen wir auf Entdeckungsreise am anderen Ende der Welt. Jede/r wird schnell verstehen, warum viele Menschen Neuseeland für das reizvollste Land der Erde halten. Ich bin als Reiseberichterstatter, Photograph und Reiseleiter seit 1990 viele Monate in diesem Land unterwegs gewesen, kenne Neuseeland wie meine Westentasche und kann nur dafür garantieren, dass es sich in der Rückbetrachtung bei dieser Exkursion nicht um eine Reise, sondern um ein Lebens-Ereignis gehandelt haben wird.

1. Tag / Dienstag, 11. Februar 2020

Frankfurt – Singapur

Die Traumreise ans andere Ende der Welt beginnt am Flughafen Frankfurt, dort treffen wir uns zum Abflug (gegen 11:40 Uhr) mit einer der besten Fluggesellschaften der Welt – Singapore Airlines – in Richtung Asien. Der Linienflug in der Economy-Class bringt uns „über Nacht“ ganz bequem in die faszinierende Metropole Singapur, ein einzigartiger Schmelztiegel unterschiedlichster Kulturen.

2. Tag / Mittwoch, 12. Februar 2020

Ankunft in Singapur

Gegen 06.50 Uhr Ankunft in Singapur. Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch die lokale Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Zeit zum Akklimatisieren und Frischmachen. Gemeinsames Abendessen und anschließend 1x Übernachtung im York Hotel Singapur**** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Abendessen

3. Tag / Donnerstag, 13. Februar 2020

Singapur, die Löwenstadt

Im Anschluss an das Frühstück steht uns der Vormittag zur freien Verfügung. Nach dem Check-Out starten wir dann gegen Mittag zu einer abwechslungsreichen Stadtrundfahrt durch Singapur. Die an der Spitze der malayischen Halbinsel liegende Insel Singapur hieß ursprünglich „Singha Pura“, die Löwenstadt. 1819 kaufte Sir Stamford Raffles Singapur vom Sultan von Johor für die British East India Company. Heute ist Singapur ein Handelsknoten und dank des Freihafens ein Einkaufsparadies. Bei unserer Besichtigungstour erleben wir eine Metropole voller Überraschungen und Attraktionen. Wir werfen einen Blick auf das altehrwürdige Raffles Hotel sowie auf das futuristische Marina Bay Sands Hotel mit seinem 340 m langen Dachgarten. Auch der beeindruckende Botanische Garten sowie die Stadtteile Little India, Chinatown und das historische Kolonialviertel lohnen einen Besuch. Am Abend Transfer vom Hotel zum Flughafen. Weiterflug mit Singapore Airlines in Richtung Neuseeland. Heute enthalten: Frühstück.

4. Tag / Freitag, 14. Februar 2020

Auckland – Willkommen in Neuseeland!

Gegen Mittag Ankunft in Auckland auf der neuseeländischen Nordinsel und Begrüßung durch den örtlichen Reiseleiter für die Stadtrundfahrt. Während der Stadtrundfahrt lernen wir die „City of Sails“ mit ihrem kosmopolitischen Flair kennen. Die größte Stadt Neuseelands liegt an der Landenge zwischen Pazifik und Tasmanischer See – sie ist geprägt durch die über 60 erloschenen Vulkanhügel in der Umgebung, von denen Mt. Eden mit seiner reizvollen Aussicht der höchste ist. Auckland war bis 1865 die Hauptstadt des Landes und ist heute wirtschaftliches Zentrum Neuseelands. Wir besuchen das Auckland War Memorial Museum mit interessanten Einblicken in die Natur- und Kulturgeschichte Neuseelands. Am Abend gemeinsames Dinner im Orbit Restaurant des 328 m hohen Skytowers, eine der Hauptattraktionen Aucklands. Das Restaurant befindet sich in 190 m Höhe und dreht sich einmal pro Stunde um die eigene Achse, so dass wir während des Essens einen imposanten 360°-Panoramablick auf Auckland genießen werden. 1x Übernachtung im zentral gelegenen Scenic Hotel Auckland / Zimmer Superior Studio**** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Abendessen.

5. Tag / Samstag, 15. Februar 2020

Auckland – Bay of Islands

Wir fahren über die Hafenbrücke Aucklands und dann entlang der Hibiskus-Küste nach Matakohe. Besuch des historischen Kauri Museums. Anschließend bestaunen wir im Waipoua Forest die gigantischen Kauri-Bäume, u. a. Tane Mahuta, den größten Kauri Baum Neuseelands, dessen Alter auf etwa 2.000 Jahre geschätzt wird. Am Nachmittag erreichen wir die bezaubernde Hafenbucht Bay of Islands, die mit ihren mehr als 150 kleinen Inseln und dem subtropischen Klima zu den beliebtesten Feriengebieten des Landes zählt. Hier verbringen wir die nächsten beiden Nächte. Zwei Übernachtungen im schönen Scenic Hotel Bay of Islands / Zimmer Superior **** in Paihia (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück.

6. Tag / Sonntag, 16. Februar 2020

Kreuzfahrt in der Bay of Islands

Eine kleine Kreuzfahrt durch die bezaubernde Inselwelt der Bay of Islands zählt ohne Zweifel zu den schönsten Reiseerlebnissen in Neuseeland. Während unserer ca. 4-stündigen Bootstour können wir uns an der herrlichen Landschaft erfreuen und mit etwas Glück Delfine beobachten: idyllische Inseln, klares blaues Wasser und traumhafte Strände, die sich oft in kleinen Buchten verstecken, faszinieren jeden Besucher. Wir fahren hinaus zum Cape Brett, wo der Kapitän das Schiff bei guter Witterung durch die ungewöhnliche Felsformation „Hole in the Rock“ steuert. Wir bewegen uns in Gewässern, die bei Großfisch-Anglern in aller Welt beliebt und geschätzt sind. Den restlichen Tag können wir im hübschen Städtchen Paihia ganz individuell gestalten. Ein Bummel durch das ehemalige Fischerdörfchen – bekannt als das Juwel der Bay of Island – ist zu empfehlen. Oder genießen wir die Annehmlichkeiten unseres Hotels. Gemeinsames Abendessen im Rahmen der Halbpension. Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

7. Tag / Montag, 17. Februar 2020

Paihia – Tairua – Coromandel Halbinsel

Nach dem Frühstück Fahrt nach Waitangi, wo am 6. Februar 1840 der berühmte Vertrag zwischen britischen Beamten und Maorihäuptlingen unterzeichnet wurde, aus dem die britische Kolonie Neuseeland hervorgehen sollte: Besuch des „Treaty House“ und des großen Maori-Versammlungshauses, das vom neu gewonnenen Selbstbewusstsein der Maori zeugt. Anschließend verlassen wir die Bay of Islands und fahren über Whangarei durch Wald- und Ackerland in Richtung Süden. Wir passieren das von böhmischen Einwanderern gegründete Städtchen Puhoi sowie die Metropole Auckland und erreichen am Nachmittag die Coromandel Peninsula, eine Bilderbuchlandschaft mit herrlichen Stränden, tiefen Grotten, dichter, ursprünglicher Buschvegetation, reichen Fischgründen, Relikten aus der Goldgräberzeit, Kiwi-Fruchtweinkellereien sowie einer aufgeschlossenen Bevölkerung. 2x Übernachtung in dem hübschen Pacific Harbour Villas Hotel / Standard Zimmer *** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

8. Tag / Dienstag, 18. Februar 2020

Coromandel Halbinsel

Am Vormittag erwartet uns heute eine kleine Wanderung entlang der berühmten Cathedral Cove, vorbei an mächtigen Kalksteinformationen und mit herrlichen Ausblicken auf die vorgelagerten Inseln. Anschließend besuchen wir den beliebten Hot Water Beach – der einzige Strand mit natürlich heißen Quellen, die durch den Sand an die Oberfläche treten. Bei Ebbe besteht die Möglichkeit eines entspannenden Bades in einem selbst zu grabenden Thermalbecken – etwas Glück gehört allerdings dazu, an der richtigen Stelle zu graben. Am Nachmittag Rückfahrt zum Hotel und Rest des Tages zur freien Verfügung. Heute enthalten: Frühstück.

9. Tag / Mittwoch, 19. Februar 2020

Besuch bei den Hobbits und ins Zentrum der Maori

Die Fahrt von Tairua nach Rotorua führt uns zunächst nach Matamata im ländlichen Herzen der Nordinsel – der Nabel der Welt für jeden Tolkien-Fan. Das Filmset „Hobbingen“ war ebenso Schauplatz der Dreharbeiten zur Herr der Ringe-Trilogie wie zur Verfilmung von „Der Kleine Hobbit“. Wir erleben die Hobbit-Höhlen hautnah und spazieren wie einst Bilbo Beutlin durch das zauberhafte Auenland, das sich hier in seiner ganzen Lieblichkeit präsentiert. Zurück in der Wirklichkeit, geht es anschließend weiter in Richtung Lake Rotorua. Dieser See ist ein wassergefüllter Vulkankrater und die Geschichte der Thermalstadt Rotorua begann bereits vor vielen hundert Jahren, als sich die Maori, Angehörige des Arawa-Stammes, in diesem von der Natur begünstigten Gebiet niederließen. Danach besuchen wir das Te Puia Thermal Reserve, ein faszinierendes Thermalgebiet mit brodelnden Geysiren, dampfenden Kratern und glucksenden Schlammlöchern, das für Maori ein heiliger Ort ist. Am Abend haben wir beim Besuch eines typischen „Marae“ (heiliger Boden rund um ein Versammlungshaus) die Gelegenheit, die Kultur der Maoris authentisch kennen zu lernen – ein beeindruckendes Erlebnis. Zunächst wird uns das Besucherprotokoll erläutert. Der formellen Begrüßung folgt eine Tanz- und Gesangsdarbietung. Das traditionelle Abendessen (Hangi) wird im Erdofen gegart und in Buffetform serviert. 1x Übernachtung im Novotel Rotorua Lakeside / Superior Zimmer ***** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

10. Tag / Donnerstag, 20. Februar 2020

Traumlandschaft im Tongariro Nationalpark

Die Fahrt in Richtung Taupo ist aufgrund der ungewöhnlichen vulkanischen Geographie sehr unterhaltsam. Unterwegs besuchen wir das farbenprächtige Thermalgebiet von Waimangu mit seinem großen dampfenden See und machen eine kleine Wanderung. Danach sehen wir die eindrucksvollen Huka Falls und den Lake Taupo, mit 616 km² der größte See Neuseelands und ebenfalls ein wassergefüllter Vulkankrater. Von hier aus ist in der Ferne vielleicht schon die bizarre Vulkanlandschaft des Tongariro Nationalparks zu erkennen, der seit 1990 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählt. Der namensgebende, aber doch eher unauffällige Tongariro, der wunderschöne Ngauruhoe und schließlich der langgestreckte Gebirgszug des immer wieder aktiven Ruapahu bilden ein unbeschreibliches Ensemble und gelten als heilige Berge der Maori. Hotelbezug im Herzen des Nationalparks und 1x Übernachtung im The Park Hotel Ruapehu / Queen Zimmer *** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse) mitten im Tongariro Nationalpark. Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

11. Tag / Freitag, 21. Februar 2020

Tongariro Nationalpark – Wellington

Heute setzen wir unseren Weg fort und gelangen in das malerisch an einer fast kreisrunden Bucht am Südende der Nordinsel gelegene Wellington – auch „windy city“ genannt. Seit 1865 ist Wellington die Hauptstadt Neuseelands und damit das politische Zentrum des Landes. Durch ihre Lage an der Südwestspitze der Nordinsel bildet die Stadt den Ausgangspunkt für den Fährverkehr über die Cook Strait zur Südinsel. Wie kaum eine andere Stadt Neuseelands besitzt Wellington ein überaus farbenprächtiges Stadtbild. Die bunten Holzhäuser schmiegen sich malerisch in die vielen Buchten mit schönen Stränden und an die grünen Hügel. Der wohl markanteste Aussichtspunkt Wellingtons ist der 196 m hohe Mt. Victoria, auf dem sich ein Denkmal des Polarforschers Byrd befindet. Ein etwas „anderes“ Museum, das wir im Rahmen der Stadtbesichtigung erleben werden, ist das Te Papa Museum. Dieser Ort erzählt die Geschichte Neuseelands wie kein anderer. Te Papa bringt die Geschichte des Landes zum Leben, ehrt seine Errungenschaften und zeigt seine taonga (Schätze). Auch eine Fahrt mit dem historischen Cable Car steht heute auf dem Programm. 2x Übernachtung im Hotel Travelodge Wellington / Gästezimmer **** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

12. Tag / Samstag, 22. Februar 2020

Wellington – ganztägiger Aufenthalt

Der heutige Tag steht uns zur freien Verfügung. Besuchen wir vielleicht die Weta Cave (optional, nicht im Preis enthalten), das Filmstudio, in dem die Spezialeffekte zum „Herr der Ringe“-Epos, King Kong oder auch Avatar entstanden. Das Studio ist nicht nur bekannt für seine Spezialeffekte, sondern auch für Design-Entwürfe, Makeup-Effekte, Requisiten, Kreaturen und Puppen. Bei einem Spaziergang durch das Museum erfahren wir allerhand über die Geschehnisse „hinter den Kulissen“. Alternativ können wir auch Zealandia besuchen (optional, nicht im Preis enthalten). Hierbei handelt es sich um ein Umweltschutzgebiet, indem wir mit ein wenig Glück Kiwi-Vögel beobachten können. Genießen wir unbekannte Klänge und wunderschöne Landschaften, während wir mehr über Neuseelands einzigartige ökologische Geschichte erfahren. Heute enthalten: Frühstück

13. Tag / Sonntag, 23. Februar 2020

Wellington – Durch die Cook Strait auf die SüdinselKaiteriteri

Nach dem Frühstück Transfer zum Hafen, von wo aus wir die Inter-Island-Fähre durch die Marlborough Sounds in Richtung Südinsel nehmen. Die Cook Strait Passage ist sicher eine der landschaftlich schönsten Fährfahrten der Welt und erinnert manchmal an norwegische Fjordlandschaften. Höhepunkte während der Überfahrt sind die Red Rocks Robbenkolonie, der Tory Channel, das Cooks Lookout und die wunderschönen Buchten der Sounds. Die Schifffahrt geht durch ein Gebiet „ertrunkener Täler“, das durch die geologische Absenkung eines Mittelgebirges entstanden ist. Von dem ursprünglichen Gebirge zeugen noch steile Bergkämme, die heute als schmale Halbinseln zwischen tiefen Meeresarmen vorspringen. Nach der eindrucksvollen Fahrt erreichen wir den Hafenort Picton und bald auch Blenheim, das den Beinamen „Hauptstadt des Sonnenscheins“ trägt. Überdurchschnittlich hohe Sonnenschein-Stunden machen die Wairau-Ebene, in der die Stadt liegt, zu einer bedeutenden Region für den Weinanbau in Neuseeland. Bei einer Weinprobe können wir uns von der Qualität der Produkte überzeugen. Natürlich gibt es zu den Weinen auch einen kleinen Snack. Am Nachmittag führt uns der Weg weiter nach Nelson, ein Künstlerstädtchen an der Tasman Bay. Wegen seines milden Klimas gilt die Region als die „Obstplantage“ Neuseelands. 2x Übernachtung in Kaiteriteri im Kimi Ora Eco Holiday & Health Resort *** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück.

14. Tag / Montag, 24. Februar 2020

Abel Tasman Nationalpark

Heute steht ein ganztägiger Ausflug in den Abel Tasman Nationalpark auf dem Programm. Der Nationalpark wurde nach dem niederländischen Entdecker Abel Tasman benannt, der ihn 1642 entdeckte. Die herrliche Küstenlandschaft macht diesen Park zu einem der populärsten Feriengebiete Neuseelands. Ausgedehnte Wattflächen an den Mündungstrichtern der Flüsse wechseln mit meist goldgelben Sandstränden und einer zerklüfteten Felsküste. Der stark exponierte Granit ist durch Wind und Brandung oft bizarr geformt. Von Kaiteriteri aus fährt ein kleines Küstenboot zum Ausgangspunkt einer ca. 2½-stündigen Wanderung durch eine exotische Vegetation mit riesigen Baumfarnen und herrlichen Ausblicken auf die traumhafte Küstenlinie. Für das Mittagessen hat jeder eine Lunchbox dabei. Am Nachmittag Rückfahrt mit dem Schiff nach Kaiteriteri und Rückfahrt mit dem Bus zum Hotel. Heute enthalten: Frühstück & Picknick.

15. Tag / Dienstag, 25. Februar 2020

Kaiteriteri – Pancake Rocks – Greymouth

Die heutige Fahrt ist ein Kaleidoskop an verschiedenen Vegetationszonen. Zunächst geht es durch die wildromantische Buller-Schlucht und wir erreichen die Westküste. Dabei ändert sich einprägsam die Vegetation, da wir nun viele Mamaku-Farnbäume und Nikau-Palmen sehen. Am Cape Foulwind unternehmen wir eine Exkursion zu einer Seerobben-Kolonie. Parallel zur Küste verläuft der bis 1.500 m hohe Faltengebirgsgürtel der Paparoas. Im Paparoa Nationalpark brechen sich die Wellen der wilden Tasman See an den berühmten, wie Pfannkuchen übereinander geschichteten „Pancake Rocks“ und schießen bei Flut oft meterhoch aus „Blow Holes“. Wind und Meer haben hart am Gestein gearbeitet, weichere Zwischenschichten aus Ton und Sand angegriffen und bizarre Felsskulpturen geformt. Ziel des heutigen Tages ist die Hafenstadt Greymouth, die eine lange Goldgräber-Geschichte hat und die für die Kohle- und Fischerei-Industrie noch heute eine wichtige Rolle spielt. Gemeinsames Abendessen und 1x Übernachtung im Ashley Hotel / Superior Zimmer **** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

16. Tag / Mittwoch, 26. Februar 2020

Greymouth – Fox Glacier – Franz Josef Glacier

Entlang der wilden Westküste kommen wir an den vergessenen Goldgräberstädtchen Hari Hari und Ross vorbei. „Eine große, hoch aufgeworfene Landmasse“ schrieb der Holländer Abel Tasman in sein Bordbuch, als er im Dezember 1642 als erster Europäer Neuseeland sichtete. Sein Kommentar bezog sich zweifellos auf die markante langgezogene Gebirgskette der Südalpen. Südlich von Hokitika steigen ihre Gipfel abrupt auf eine Höhe von 3.500 m an. Als natürliche Wetterbarriere ist der Hochgebirgskamm für extreme Niederschläge verantwortlich. Oberhalb der Schneegrenze sammeln sich große Eismassen, welche schnell fließende Tal-Gletscher bilden. Weiterfahrt nach Franz Josef am gleichnamigen Gletscher. Die Gletscher des Mt. Cook Massivs enden hier nur 250 Meter über dem Meeresspiegel an von Regenwald bedeckten Tälern – nirgends in den gemäßigten Zonen der Welt sind Gletscher so nah wie hier! Bei einem Spaziergang nähern wir uns der Gletschermoräne und haben einen grandiosen Blick auf das (fast) ewige Eis. Gemeinsames Abendessen und 1x Übernachtung im Scenic Hotel Franz Josef Gletscher / Standard Zimmer **** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

Achtung:

Bei entsprechendem Wetter können wir heute optional einen Helikopterrundflug („Twin Glacier“) über die fantastische Alpen- und Gletscherlandschaft Neuseelands unternehmen – ein unvergessliches Erlebnis mit einer Flugdauer von ca. 30 Minuten (Preis p. P. 170,00 €). Im Verlauf des Fluges kann die spektakuläre Schönheit des Fox- und des Franz Josef Gletschers am besten bewundert werden. Außerdem landet der Hubschrauber auf einem Schneefeld und die Gäste haben dabei einen atemberaubenden Blick auf den Mount Tasman und den Mount Cook – mit 3.724 m der höchste Berg Neuseelands. Fotoapparate bereit halten und eine spektakuläre Szenerie einfangen! Gäste, die nicht am Helikopterflug teilnehmen möchten, können einen Spaziergang durch die Stadt machen oder sich im Hotel ausruhen.

17. Tag / Donnerstag, 27. Februar 2020

Franz Josef Glacier – Queenstown

Bei schönem Wetter sollten wir am frühen Morgen am romantischen Lake Matheson spazieren gehen, wo sich an klaren windstillen Tagen die Bergkulisse von Mt. Cook und Mt. Tasman im Wasser spiegelt. Der Westland Nationalpark zählt zu den faszinierendsten Nationalparks in Neuseeland und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Der satte Moosbewuchs des Tieflandregenwaldes und die Sumpfwälder schaffen eine märchenhafte Atmosphäre. Erleben wir einmalige Landschaftskontraste: Ewiges Eis geht fließend in immergrünen Regenwald über. Hinter dem Haast-Pass, der die Verbindung zur Ostküste herstellt, erwartet uns dann trockenes Grasland. Wir fahren landeinwärts, wo sich der Aspiring Nationalpark befindet. Dieser vereint mehr als 100 Gletscher und einige der höchsten Südalpengipfel. Die Fahrt geht weiter entlang des idyllischen Wanaka-Sees in das restaurierte Goldgräberstädtchen Arrowtown. Das Gebiet um Queenstown-Wanaka erlebte nach 1861 einen Goldrausch, vergleichbar nur mit Nordamerika. Über 10.000 Glücksritter aus aller Welt zog es hierher. Auch heute noch wird Gold in kleinerem Maßstab gefördert, und wer will kann selbst sein Glück beim Schürfen versuchen. In einer alten chinesischen Ansiedlung in Arrowtown erhalten wir einen Einblick in die harten Lebensbedingungen während des Goldrausches. Am Abend erreichen wir schließlich Queenstown am 80 km langen Wakatipu-See. Dieser befindet sich in landschaftlich sehr reizvoller Lage am Fuße der neuseeländischen Alpen auf einer Höhe von 310 m ü. NN. Gemeinsames Abendessen und 2x Übernachtung im Heartland Hotel Queenstown / Standard Zimmer *** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

18. Tag / Freitag, 28. Februar 2020

Queenstown

Der heutige Tag dient der Erholung! Erkunden wir die vielen Geschäfte oder machen wir einen Spaziergang entlang der Uferpromenade von Queenstown. Zudem gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Vormittag aktiv zu gestalten, z. B. eine adrenalinträchtige Exkursion im Jetboot auf dem Dart River (ab ca. € 60,00 p. P.) oder einen eher beschaulichen Besuch des Kiwi Birdlife Parks (ca. € 20,00 p. P.). Am Nachmittag starten wir zu einer ca. 90-minütigen Rundfahrt mit der altehrwürdigen “TSS Earnslaw”, einem Dampfschiff, das bereits seit 1912 auf dem Wakatipu-See verkehrt. Bei guten Wetter bieten sich spektakuläre Ausblicke auf das westliche Ufer des Sees sowie auf die umliegenden Berggipfel. Am Abend fahren wir mit der Skyline Gondola auf eine Höhe von über 700 m hinauf zum Bobs Peak und genießen das Abendessen mit einem atemberaubenden Rundblick in die Bergwelt der „Remarkables“ rund um Queenstown. Anschließend kehren wir zurück in unser Hotel. Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

19. Tag / Samstag, 29. Februar 2020

Queenstown – Milford Sound – Te Anau

Heute folgen wir der Remarkables-Bergkette und dem Ufer des Wakatipu-Sees in den Fjordland Nationalpark, wo der Regenwald auf schneebedeckte Berge trifft. Wir fahren entlang der Milford-Straße, die als eine der schönsten Alpinstrecken der Welt bekannt ist. Der Weg führt uns durch verschiedene Täler und den Homer-Tunnel immer weiter in Richtung Küste. Am Ende geht die Strecke steil in den Sound hinunter. Hier erwartet uns die Bootsfahrt auf dem Milford Sound – einer der schönsten Fjorde der Welt, den der Schriftsteller Rudyard Kippling einst als das „achte Weltwunder“ bezeichnet hat. Das Boot bringt uns bis dicht unter tosende Wasserfälle sowie an die Mündung des Sundes zur Tasmanischen See. Gekrönt wird der Milford Sound vom markanten 1.692 m hohen Mitre Peak. Genießen Sie herrliche Aussichten während der knapp zweistündigen Bootsfahrt in diesem Welterbe-Gebiet. Das Mittagessen wird an Bord serviert. Am Nachmittag fahren wir nach Te Anau, das landschaftlich sehr schön am gleichnamigen See liegt. Der See stellt mit einer Fläche von 343 km² das größte Süßwasserreservoir der Südinsel dar und ist bekannt für seine guten Fischgründe. 2x Übernachtung im Distinction Te Anau Hotel & Villas**** in Zimmern mit Seeblick (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

20. Tag / Sonntag, 01. März 2020

Te Anau – Doubtful Sound – Te Anau

Der heutige Tag gehört ganz der Wunderwelt des Nationalparks. Er ist der mit Abstand größte Nationalpark des Landes und einer der größten der Welt. Seine 1,3 Millionen Hektar Fläche umspannen die gesamte südwestliche Küste des Landes. Der Berggipfel erreichen zwar selten Höhen von mehr als 2.000 Metern, sind aber dennoch oft von Schnee- bzw. Eiskappen gekrönt. Da fast alle Gebiete nur durch die Luft, mit Booten oder auf anstrengenden Wanderungen erreicht werden können, einige sogar noch vollkommen unerschlossen sind, ist der Nationalpark auch eines der größten Tierreservate und beherbergt einige der seltensten Tierarten des Landes. Vom Hotel aus geht es mit dem Bus zum Lake Manapouri, welchen wir mit einem Katamaran überqueren werden. Dann geht es mit einem weiteren Bus über den spektakulären Wilmot Paß nach Deep Cove. Hier beginnt der „ruhigste erreichbare Fjord“ Neuseelands, der Doubtful Sound – mein nicht zu übertreffender Favorit in Neuseeland! Nach einer Bootsexkursion – bei der nicht selten Delphine das Schiff begleiten – geht es wieder zurück nach Te Anau. Zweite Übernachtung in unserem Hotel. Heute enthalten: Frühstück & Picknick (Lunch auf dem Schiff im Fjord).

21. Tag / Montag, 02. März 2020

Te Anau – Otago Peninsula – Dunedin

Am Morgen verlassen wir das Fjordlandgebiet um Te Anau und machen uns auf den Weg an die Ostküste der Südinsel. Über Lumsden erreichen wir unser heutiges Tagesziel Dunedin, eine von schottischer Tradition geprägte Universitätsstadt. Am Nachmittag unternehmen wir eine Tour zur Halbinsel Otago mit ihren vielen schönen Buchten. Auf den Hügeln sieht man alte Steinmauern und das Landschaftsbild verändert sich stetig. Durch das Dorf Portobello kommen wir nach Weller’s Rock, wo man uns bereits erwartet. Auf der MV Monarch starten wir zu einer etwa 1-stündigen Bootsfahrt. Wir fahren zum Ende der Halbinsel bis Taiaroa Head und erleben die vielfältige Tierwelt einschließlich Albatrosse, Seehunde, Pinguine und Kormorane. Anschließend kehren wir zurück nach Dunedin. 1x Übernachtung im Scenic Hotel Southern Cross / Superior Zimmer **** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse). Heute enthalten: Frühstück.

22. Tag / Dienstag, 03. März 2020

Dunedin – Oamaru – Christchurch

Heute fahren wir an der Ostküste entlang gen Norden. Die kleine Ansiedlung Moeraki lädt ein zu einer Pause abseits der Hauptstrecke. Bekannt ist der Ort für seine rätselhafte geologische Formation der kugelförmigen Moeraki Boulders, die so wirken, als hätte hier ein Riese Billard gespielt. Weiter geht es entlang der Pazifikküste über Oamaru mit seinen prächtigen Sandsteingebäuden und Timaru durch die Canterbury-Ebene bis nach Christchurch. Die Stadt wird auch als Gartenstadt bezeichnet und die Lage am Fuße der Port Hills sowie die Nähe des Pazifiks verleihen der Stadt ein mildes, kontinentales Klima. Die „englischste Stadt außerhalb Englands“ ist vom Fluss Avon durchzogen und noch immer sind die Spuren des schweren Erdbebens von 2011 zu erkennen. Doch Christchurch ist und bleibt eine ebenso schöne wie liebenswerte Stadt am anderen Ende der Welt, die einen Besuch unbedingt lohnt. Stadtrundfahrt mit einheimischer Reiseleitung. Gemeinsames Abendessen und 1x Übernachtung im Peppers Clearwater Resort Hotel / Lakeside Zimmer **** (als Beispiel für die gewählte Hotelklasse), das sich ca. 15 Fahrminuten nördlich vom Zentrum der Stadt befindet. Heute enthalten: Frühstück & Abendessen.

23. Tag / Mittwoch, 04. März 2020

Christchurch – Beginn der Rückreise

Nach dem Frühstück heißt es langsam Abschied nehmen und wir fahren zum Flughafen von Christchurch. Gegen Mittag (ca. 12.00 Uhr) startet unser Rückflug mit Singapore Airlines in Richtung Singapur. Wir erreichen die Löwenstadt am frühen Abend gegen 18.00 Uhr. Nach kurzem Aufenthalt fliegen wir wiederum mit Singapore Airlines weiter zurück nach Europa. Heute enthalten: Frühstück.

24. Tag / Donnerstag, 05. März 2020

Ankunft in Frankfurt

Am frühen Morgen (ca. 06:20 Uhr) landen wir mit vielen neuen Eindrücken beladen in Frankfurt. Vielleicht träumt jetzt bereits jede/r wieder vom „anderen Ende der Welt“ und hat Sehnsucht nach Neuseeland mit seinen atemberaubenden Landschaften? Ich bin mir sicher, dass das so sein wird. Neuseeland ist unvergleichlich……

Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflüge mit Singapore Airlines in der Economy-Class: Frankfurt – Singapur / Singapur – Auckland / Christchurch – Singapur – Frankfurt

  • 30 kg Freigepäck auf allen Flugstrecken

  • Flughafen-, Sicherheits- und Landegebühren (Wert ca. € 650,00)

  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung während der Stadtrundfahrt in Singapur

  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung während der Stadtrundfahrt in Auckland

  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung während der Stadtrundfahrt in Wellington

  • Deutschsprechende qualifizierte Reiseleitung während der Stadtrundfahrt in Christchurch

  • Alle Rundfahrten und Ausflüge lt. Reiseverlauf in einem 20 Sitzer Merzedes Sprinter mit Gepäckanhänger bei 10 – 19 Teilnehmern/innen.

  • Alle Rundfahrten und Ausflüge lt. Reiseverlauf in einem 33 Sitzer Reisebus bei 20 – 25 Teilnehmern/innen.

  • 1x Übernachtung im York Hotel**** (Beispiel) in Singapur

  • 1x Übernachtung im Scenic Hotel Auckland**** (Beispiel) in Auckland

  • 2x Übernachtung im Scenic Hotel Bay of Islands**** (Beispiel) in Paihia

  • 2x Übernachtung im Pacific Harbour Villas *** (Beispiel) auf der Coromandel Halbinsel

  • 1x Übernachtung im Novotel Rotorua Lakeside ***** (Beispiel) in Rotorua

  • 1x Übernachtung im The Park Hotel Ruapehu*** im Tongariro Nationalpark (Beispiel)

  • 2x Übernachtung im Hotel Travelodge**** (Beispiel) in Wellington

  • 2x Übernachtung im Kimi Ora Eco Holiday & Health Resort *** (Beispiel) in Kaiteriteri

  • 1x Übernachtung im Ashley Hotel*** (Beispiel) in Greymouth

  • 1x Übernachtung im Scenic Hotel Franz Josef Gletscher**** (Beispiel) in Franz Josef Ort

  • 2x Übernachtung im Heartland Hotel*** (Beispiel) in Queenstown

  • 2x Übernachtung im Distinction Te Anau Hotel & Villas**** (Beispiel) in Te Anau

  • 1x Übernachtung im Scenic Hotel Southern Cross**** (Beispiel) in Dunedin

  • 1x Übernachtung im Peppers Clearwater Resort**** (Beispiel) bei Christchurch

  • Alle Zimmer mindestens mit Bad oder Dusche/WC

  • 20x Frühstück lt. Reiseverlauf

  • 13x Abendessen lt. Reiseverlauf

  • 1x Mittagessen (Milford Sound) und 2x Picknick (Abel Tasman Nationalpark & Doubtful Sound)

  • Alle Ausflüge, Besichtigungen und Nationalparkgebühren lt. Programm

  • Stadtrundfahrt durch Singapur, Auckland, Wellington und Christchurch

  • Abendessen im Orbit Restaurant des Skytowers in Auckland inkl. Eintritt Observation Deck

  • ca. 4-stündige Bootsfahrt in der Bay of Islands

  • Wanderung entlang der Cathedral Cove (Coromandel Peninsula)

  • Besuch des Filmsets „Hobbingen“ in Matamata

  • Hangi-Abendessen in Rotorua mit kultureller Aufführung

  • Fährüberfahrt von Wellington nach Picton

  • Besuch eines Weinguts mit Weinprobe bei Blenheim

  • Tagesausflug in den Abel Tasman Nationalpark mit Bootsfahrt inkl. Picknick

  • Bootsfahrt mit der TSS Earnslaw auf dem Wakatipu-See

  • Fahrt mit der Skyline Gondola auf den Bobs Peak inklusive Abendessen

  • Bootsfahrt auf dem Milford Sound inklusive Mittagessen

  • Tagesausflug zum Doubtful Sound inkl. Bootsfahrt über den Lake Manapouri und Bootsfahrt auf dem Doubtful Sound inklusive Verpflegung auf dem Schiff.

  • ca. 1-stündige Bootsfahrt vor der Otago Halbinsel

  • Folgende Eintrittsgebühren: Auckland Museum / Kauri Museum / Waitangi Treaty Grounds / Hobbingen / Thermalgebiet Te Puia / Waimangu Valley Walk & Hike / Te Papa Museum und Cable Car in Wellington

  • 1 x persönlich gestaltetes „Buch zur Reise“ NEUSEELAND pro Zimmer

  • 1 x Buch „6 Monate Neuseeland – Viel mehr als eine Reise“ von Roland Richter pro Zimmer

  • 1 x Photo DVD „Neuseeland 2020“ von Roland Richter pro Buchung (erst nach der Reise)

  • Reisepreis-Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)

  • Reisebegleitung & Reiseleitung ab/bis Frankfurt durch den Neuseeland-Kenner Roland Richter

Preise:

Pro Person im DZ:            7.600.- €

Einzelzimmerzuschlag:         1.640.- €

Zuschlag Premium Economy p.P.: 1.350.- €

Zuschlag Business-Class p.P.:    3.550.- €

  • Achtung: Weitere Mahlzeiten und Getränke, persönliche Trinkgelder, Reiserücktrittskosten-Versicherung, fakultative oder nicht ausdrücklich genannten Leistungen sowie Ausgaben persönlicher Art sind nicht inkludiert.
  • Einreisebestimmungen: Staatsangehörige der Bundesrepublik Deutschland, Österreichs und der Schweiz benötigen für die Einreise nach Singapur bzw. Neuseeland einen mindestens noch 6 Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass, der noch mindestens über zwei freie Doppelseiten verfügen muss. Ein Visum wird nicht benötigt.
  • Bitte beachten: Änderungen im Reiseverlauf oder bei den genannten Unterkünften aufgrund von örtlichen Gegebenheiten sowie Preisanpassungen aufgrund von staatlichen Abgabenänderungen, Zuschlägen (z. B. Kerosin) müssen wir uns ausdrücklich vorbehalten.
  • Fahrzeuge: Bei 10-19 Teilnehmern kommt ein 20-Sitzer Mercedes Sprinter mit Gepäckanhänger zum Einsatz. Bei 20-25 Teilnehmern kommt ein 33-Sitzer Reisebus zum Einsatz.
  • Minimale Gruppengröße: Ab 10 zahlenden Teilnehmern kann die Reise durchgeführt werden.
  • Maximale Gruppengröße: 25 Personen.

Veranstalter dieser Reise im juristischen Sinne ist Karawane Reisen / Ludwigsburg

Spitzbergen 2021

Geplant ab 28 Juli

Diese hochspezielle Tour ist eine Expeditions-Seereise für alle, die so viel wie möglich sehen und erleben möchten. Diese Reise in die arktische Wildnis ist für besondere Ansprüche. Wir planen, den nördlichen 80. Breitengrad zu überqueren und Spitzbergen zu umrunden, immer Ausschau haltend nach dem mächtigen Eisbären. Diese Seereise wird weiter gehen, als jede andere Expeditionsreise der Hurtigrouten. Inklusive Hin- und Rückflug aus Deutschland und Hotelübernachtung in Longyearbyen.

Reiseverlauf

Hurtigruten bietet einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der entlegensten und unberührtesten Orten der Welt. Auf allen Expedition geben die Elemente den Ton an. Wetter, Eis- und Seebedingungen bestimmen am Ende den Ablauf. Sicherheit und unvergleichliche Erlebnisse für die Gäste stehen bei dieser Gesellschaft immer an erster Stelle. Sämtliche Reiserouten werden kontinuierlich ausgewertet und bei Bedarf den Bedingungen angepasst – sei es aufgrund von Einschränkungen durch natürliche Gegebenheiten oder aufgrund spannender Möglichkeiten, die Natur und Tierwelt zu erkunden. Deshalb nennen wir es eine Expedition.

Tag 01

Deutschland/Longyearbyen -Flug & Übernachtung – Willkommen auf 78º N

Unser Flug bringt uns von Deutschland über Oslo nach Spitzbergen. In Longyearbyen angekommen, betreten wir eine ganz andere Welt: eine kleine Stadt am Rande der arktischen Wildnis. Transfer zu unserem Hotel und Übernachtung.

Tag 02

Longyearbyen – Einschiffung – Die norwegische Festung in der Hocharktis

Nach dem Mittagessen unternehmen wir einen Ausflug (inklusive), um diese einzigartige Stadt kennenzulernen. Die mächtige arktische Wildnis dominiert das Leben hier, aber Longyearbyen pflegt auch ein lebendiges kulturelles Leben und dient als erstes Ziel für Abenteuerreisende. Genießen wir die Atmosphäre dieses farbenfrohen Außenposten, bevor wir am Nachmittag an Bord unseres Schiffes gehen.

Tag 03 – Tag 05

Nordwest-Spitzbergen Nationalpark

Erkunden wir atemberaubende Fjorde und eine faszinierende Geschichte! Die nordwestliche Ecke ist mit schönen Inseln, Fjorden und Stränden gesegnet. Wenn die Bedingungen es erlauben, werden wir mehr über umfangreiche Geschichte Spitzbergens erfahren und die Region erkunden. Wir können den Königsfjord besuchen, eines der schönsten Fjordgebiete in Spitzbergen mit mächtigen Gletschern und Eisbergen, die ins Meer kalben. Das Ganze ist umrahmt von atemberaubenden Bergformationen. Ein weiteres Ziel ist die ehemalige Bergbausiedlung Ny-Ålesund, die heute ein internationales Forschungszentrum beherbergt sowie eine malerische Mischung aus Alt- und Neubauten. Es wird spannende Anlandungen und herrliche Möglichkeiten zum  Kajak fahren geben, wenn wir weiter Kurs Nord nehmen.

Tag 06 – Tag 08

Naturreservat Nordost-Spitzbergen

Ostspitzbergen hat die höchste Population von Eisbären auf dem Archipel – und wir haben sicherlich die Chance, einen auf dieser Reise zu entdecken!  Der Ozean ist übersät von Treibeis und dadurch verändert sich die gefrorene Landschaft ständig. Es handelt sich eben um echte Wildnis, also wird der Kapitän auch ständig die Bedingungen prüfen, um zu entscheiden, wo wir sicher anlanden und fahren können. Wir wollen den nördlichen 80. Breitengrad überqueren und möglicherweise noch weiter nach Norden in Richtung Sjuøyane (Sieben Inseln), am Rande des Spitzbergen-Archipels, gelangen. Alternativ geht es in östlicher Richtung von Nordaustlandet nach Kvitøya. Anschließend geht es weiter nach Edgeøya, der drittgrößten Insel des Spitzbergen-Archipels.

Tag 09 – Tag 10

Süd-Spitzbergen Nationalpark und Bellsund

Die Expedition geht weiter! Wir machen uns auf den Weg zum Kap an der südlichen Spitze Spitzbergens, wo sich der Hornsund mit einer wunderbaren abwechslungsreichen Landschaft und geologischen Formation zeigt. Das Eis, das zu Beginn der Saison in den Fjord geschoben wird, zieht Eisbären an. Sie jagen auf den Schollen, so dass wir mit etwas Glück einige dieser prächtigen Raubtiere entdecken können.

Tag 11

Der Isfjord – Fjord, Wildnis

Wir verbringen den Tag mit der Erkundung des Isfjords, dem bekanntesten Fjordsystem von Spitzbergen. In den inneren Teilen des Isfjordes verändert sich die Landschaft ständig. Die riesigen U-förmigen Täler, die von den riesigen Gletschern vor zehntausend Jahren in den Berg geschnitten wurden, beherbergen heute eine große Populationen von Spitzbergen-Rentieren.

Tag 12

Ausschiffung & Flug – Ende der Expedition

Unsere Rückkehr in die farbenfrohe Stadt Longyearbyen markiert das Ende unserer Reise, die uns bis auf wenige hundert Kilometer an den geografischen Nordpol heran führte. Ein Transfer bringt uns zum Flughafen für unseren Rückflug über Oslo nach Deutschland.

Leistungen

  • Hurtigruten Expeditions-Sereise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord 

  • Flug von Deutschland nach Longyearbyen und zurück

  • 1 Ü/F in Longyearbyen inklusive Frühstück und Mittagessen vor der Reise

  • Transfers in Longyearbyen inklusive Ausflug

  • Reisebegleitung von Frankfurt bis Frankfurt durch Roland Richter

ALLES FÜR UNSER ABENTEUER

  • Ein umfangreiches Programm an Aktivitäten, die im Preis inbegriffen sind, darunter Erkundungstouren an Land mit dem Expeditionsteam

  • Erfahrenes deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam – ein internationales Team hochqualifizierter Experten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen mit profunden Kentnissen über die Regionen, die wir bereisen

  • Wind- und regenabweisende Jacke

  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten

AKTIVITÄTEN UND LEKTORENPROGRAMM

  • Ausführliche Vorträge zu Wissenschaft, Biologie, Geographie, Geologie oder Kultur, die Themen der Reise aufgreifen und das Wissen über die jeweiligen Reiseziele vertiefen 

  • Einführung in die Grundlagen der Fotografie – Kameraeinstellungen, Tipps & Tricks sowie Wissenswertes zu Foto- und Filmmaterial

  • Begrüßungs- und Abschiedsveranstaltungen sowie täglichen Treffen mit dem Expeditionsteam, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten

HÖCHSTER KOMFORT AN BORD

  • Alle Mahlzeiten inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Soft Drinks und Mineralwasser in allen Restaurants)

  • Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar

  • Snacks frühmorgens und nachmittags, zusätzlich zur Vollpension

  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.

  • Trinkgelder

Nicht inbegriffen

  • Optionale Landausflüge mit lokalen Partnern

  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit unserem Expeditionsteam. Z. B. Kajakfahren, Zelten, Gletscherwanderungen, ausgedehnte Wanderungen (abhängig von Wetter- und Sicherheitsbedingungen)

  • Optionales Expeditionsfotografie-Programm in kleiner Gruppe mit unserem Expeditionsfotografen

Hinweise

  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetter- und Eisbedingungen

Preise (Stand 2020 – Preiserhöhung zu erwarten):

Pro Person im DZ INNENKABINE: 7.871.- €

Pro Person im DZ AUSSENKABINE: 8.901.- €

Pro Person im DZ SUPERIORKABINE: 9.689.- €

Pro Person im DZ SUITE-KABINE: 12.663.- €

Einzelzimmer- / Kabinenzuschlag: wird nachgereicht

You don't have permission to register